Menü Menü

Telefon

Kontakt­formular

Anfahrtsskizze

Öffnungszeiten

Telefonischer Kontakt

Rufen Sie uns gerne an.

Telefon:

03371/610161

Mobil:

0173/8016781

Ger­ne ru­fen wir Sie kos­ten­los zu­rück:

Ich bitte um Rückruf
Kontaktformular

Wir beantworten Ihre Fragen:

E-Mail schreiben
Anfahrt

Lassen Sie sich persönlich vor Ort beraten:

Anfahrt
Öffnungszeiten
Mo: 09:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00
Di: 10:00 - 13:00 und 15:00 - 18:00
Do: 10:00 - 13:00 und 15:00 - 18:00
Fr: 09:00 - 12:00
Nach vorheriger Vereinbarung sind Termine auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich
WhatsApp

Bitte beachten Sie unsere WhatsApp-Hinweise.

Jetzt mobil schreiben: Telefonnummer Visitenkarte speichern

Persönliche Daten senden Sie bitte über unser sicheres Kontaktformular.

Krankenhauszusatzversicherung Für mehr Komfort und Service

  • Wählen Sie Ihren Arzt selbst
  • Gönnen Sie sich ein Ein- oder 2-Bettzimmer
  • Bis zu 100€ Krankenhaustagegeld pro Tag

 

Für beste Bedingungen im Krankenhaus

Hektische Ärzte, teure Behandlungen, volle Zimmer: Für Kassenpatienten ist es im Krankenhaus oft nicht sehr angenehm. Sorgen Sie daher vor, wenn Sie in Ruhe gesund werden möchten: mit einer privaten Krankenhauszusatzversicherung. Damit werden Sie fast zum Privatpatienten: Sie wählen Ihre Klinik selbst aus und belegen ein ruhiges Zweibett- oder sogar Einzelzimmer. Im Krankenhaus bekommen Sie auf Wunsch eine Chefarztbehandlung. Und wenn Sie auf diese Extras verzichten, erhalten Sie pro Tag bis zu 100 € Ersatz-Krankenhaustagegeld.


Wählen Sie zwischen 2 Tarifen mit denselben Leistungen:

 

  Günstiger Einstieg (SZS)*  Stabiler Beitrag (SZL)**
Freie Arztwahl
Ein- oder Zweibettzimmer
Ersatz-Krankenhaustagegeld bis zu 100 € pro Tag
Keine Wartezeit
Weitere Tarifdetails
Rooming-in
Freie Krankenhauswahl
Privatärztliche Leistungen für ambulante Operationen im Krankenhaus
Leistungsausschlüsse
Kein Versicherungsschutz besteht für:
  • Nach Vertragsschluss eingetretene Versicherungsfälle für den Teil, der in die Zeit vor Versicherungsbeginn fällt
  • Behandlungen auf Kur, im Sanatorium oder Rehamaßnahmen (auch Anschlussheilbehandlungen) der gesetzlichen Rehabilitationsträger
  • Vollstationäre Unterbringung wegen Pflegebedürftigkeit oder Zwangseinweisung aufgrund gesetzlicher Regelungen
  • Gesetzliche Zuzahlungen im Krankenhaus
  • Vorsätzlich herbeigeführte Krankheiten und Unfälle und ihre Folgen
  • Entziehungsmaßnahmen einschließlich Entziehungskuren
Geltungsbereich weltweit
Hinweis

Nur für gesetzlich Versicherte

Die Angebote von ERGO Direkt Versicherungen gelten nur für Personen, die ihren ständigen Wohnsitz und eine Bankverbindung in Deutschland haben.

Ihr monatlicher Beitrag  ab 19,80 €  z. B. 27,96 €
   Beitrag berechnen

Der Tarif SZS endet mit Vollendung des 66. Lebensjahrs. Dann wird er auf den Tarif SZL mit stabilem Beitrag umgestellt. Das bedeutet für Sie: Sie zahlen den Beitrag, der dann für 66-Jährige gilt.

Leistungen im Detail

> Bedingungen für die stationäre Zusatzversicherung SZL und SZS

> Datenschutzhinweise sowie Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärungen

Die Leistungen einer Krankenhauszusatzversicherung

Ihrer Gesundheit zuliebe möchten Sie die bestmögliche Versorgung? Leisten Sie sich die stationäre Zusatzversicherung der ERGO Krankenversicherung AG! Sie ermöglicht Ihnen z. B. eine Chefarztbehandlung. Und das schon zum günstigen Beitrag ab 19,80 € monatlich. Zusätzlich sparen Sie sich mit der Krankenhauszusatzversicherung die Kosten für ein Einzelzimmer im Krankenhaus. Auch wenn Sie diese Vorteile nicht nutzen, profitieren Sie: Sie bekommen dann bis zu 100 € Ersatz-Krankenhaustagegeld pro Tag.

Die ERGO Krankenversicherung AG zahlt zudem für privatärztliche Leistungen bei ambulanten Operationen im Krankenhaus. Voraussetzung: Dadurch entfällt eine medizinisch notwendige vollstationäre Heilbehandlung.

Besonders interessant für Eltern: Rooming-in. Damit können Sie bei Ihrem versicherten kranken Kind in der Klinik übernachten. Die Kosten für Ihre Unterbringung und Verpflegung übernimmt Ihre Krankenhauszusatzversicherung, soweit die gesetzliche Krankenversicherung nicht dafür zahlt.

Das bringt Ihnen die private Zusatzversicherung fürs Krankenhaus

Fast 20 Mio. Patienten pro Jahr werden in deutschen Kliniken behandelt. Das bedeutet, beinahe jeder kommt irgendwann einmal ins Krankenhaus. Die Gründe: Herzerkrankungen, Bluthochdruck, aber auch eine plötzliche Krebserkrankung. Oder eine Knieverletzung nach einem Sturz.

Werden Sie nach einer Knieverletzung 16 Tage lang stationär behandelt, müssen Sie mit Kosten von fast 6.000 € rechnen. Denn die gesetzliche Krankenkasse übernimmt viele Krankenhausleistungen nicht, sondern zahlt nur für Standardbehandlungen. Für die Unterbringung im Einbettzimmer müssen Sie selbst aufkommen. Genau wie für die Betreuung durch den Spezialisten Ihrer Wahl.

Mit der stationären Zusatzversicherung können Sie sich entspannt zurücklehnen. Denn sie übernimmt diese Kosten. Damit sichern Sie sich die besten Bedingungen, um schnell und in Ruhe gesund zu werden.

  • Die Tarife bieten dieselben Leistungen, unterscheiden sich aber in der Kalkulation. Das führt zu unterschiedlichen Beiträgen. Hier der direkte Vergleich der beiden Krankenhauszusatzversicherungen der ERGO Krankenversicherung AG:


    Tarif SZS

    • Kalkulation nach Art Schaden
    • Ohne Alterungsrückstellung
    • Günstiger Einstieg

    Nach und nach wird Ihr Beitrag erhöht, abhängig von Ihrer Altersgruppe:

    Altersgruppe   Monatlicher Beitrag
    21-30                 19,80 €
    31-40                 27,70 €
    41-50                 27,70 €
    51-55                 35,70 €
    56-60                45,90 €
    61-65                 61,20 €

    Der Tarif SZS endet mit dem 66. Geburtstag und wird auf den Tarif SZL mit stabilem Beitrag umgestellt. Ab dann ist der zu der Zeit gültige Beitrag für 66-Jährige fällig.


    Tarif SZL

    • Kalkulation nach Art Leben
    • Mit Alterungsrückstellung
    • Stabiler Beitrag

    Sie steigen etwas höher ein. Dafür wird ab Ihrem 21. Geburtstag eine Alterungsrückstellung gebildet. Die mit dem Älterwerden verbundenen Beitragserhöhungen fallen dadurch weg.

  • Beide Tarife richten sich an gesetzlich Krankenversicherte. Und beide ermöglichen bei einem stationären Krankenhausaufenthalt die Unterbringung und Behandlung wie bei Privatpatienten.

    Der Tarif mit günstigem Einstieg ist optimal für Sie,

    • wenn Sie eine günstige Krankenhauszusatzversicherung suchen.
    • wenn Sie sich nicht lange an eine Versicherung mit Alterungsrückstellung binden möchten.

    Sie planen eine langfristigere Absicherung, die auch im Ruhestand noch bezahlbar ist? Dann ist der Tarif mit stabilem Beitrag optimal.

  • Sie legen Wert auf eine erstklassige Behandlung und hohen Komfort im Krankenhaus? Dann lohnt sich diese private Zusatzversicherung. Denn die gesetzliche Krankenkasse leistet nur für Standardbehandlungen. Damit dürfen Sie weder die Klinik noch den behandelnden Arzt frei wählen. Und werden i. d. R. in einem Mehrbettzimmer untergebracht.

    Mit einer Krankenhauszusatzversicherung sichern Sie sich besonderen Komfort. Und bekommen Leistungen, die sonst nur Privatpatienten erhalten. Beispielsweise ein Einbettzimmer oder eine Behandlung durch den Spezialisten Ihrer Wahl.

  • Ja, denn nicht nur Senioren müssen in die Klinik. Ein Krankenhausaufenthalt kann in jedem Alter notwendig werden. Kinder und Jugendliche sind z. B. oft von Mandelentzündungen und Magen-Darm-Infektionen betroffen. Oder von Verletzungen und Unfällen.

    Tipp: Schließen Sie die private Krankenhauszusatzversicherung möglichst bald ab – für sich bzw. für Ihre Kinder. Dann sparen Sie sogar Geld. Denn je jünger die versicherte Person, desto günstiger der Beitrag.

  • Sie bekommen ein Ersatz-Krankenhaustagegeld, wenn Sie bei vollstationärer Unterbringung auf eine oder mehrere dieser Leistungen verzichten:

    • Chefarztbehandlung oder wahlärztliche Leistung: 50 € pro Tag
    • Unterbringung im Einbettzimmer: 30 € pro Tag
    • Unterbringung im Zweibettzimmer: 50 € pro Tag

    Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre erhalten jeweils den halben Betrag.

    Über das Ersatz-Krankenhaustagegeld können Sie frei verfügen. Bezahlen Sie davon z. B. die Fahrtkosten für Ihre Kinder, wenn die Sie im Krankenhaus besuchen. Oder leisten Sie sich eine Haushaltshilfe oder einen Tiersitter, während Sie in der Klinik sind.

  • Als gesetzlich Krankenversicherter können Sie nicht selbst wählen, in welcher Klinik Sie sich behandeln lassen. Stattdessen müssen Sie ins nächstgelegene geeignete und kostengünstige Krankenhaus gehen.

    Mit der privaten Zusatzversicherung für das Krankenhaus entscheiden Sie selbst. Und wählen die Klinik, in der Sie sich am besten aufgehoben fühlen.

  • Ganz einfach: Der Versicherungsnehmer ist der Vertragspartner des Versicherers. Die versicherte Person ist derjenige, für den er die Krankenhauszusatzversicherung abschließt.

    Bei der Ermittlung des Beitrags dienen die Daten der versicherten Person als Kalkulationsgrundlage. Auch die Fälligkeit von Leistungen hängt allein vom vollstationären Krankenhausaufenthalt der versicherten Person ab.

    Der Versicherungsnehmer ist nur dann versichert, wenn er gleichzeitig die versicherte Person ist. Außerdem muss er volljährig sein.

Dies ist ein Produkt der ERGO Krankenversicherung AG.

1Wir übernehmen die Kosten – auch, wenn Sie sich vom Chefarzt behandeln lassen.
2Bei vollstationärer Unterbringung bekommen Sie Geld, wenn Sie auf eine oder mehrere dieser Leistungen verzichten:

    Chefarztbehandlung oder wahlärztliche Leistung: 50 € pro Tag
    Unterbringung im Einbettzimmer: 30 € pro Tag
    Unterbringung im Zweibettzimmer: 50 € pro Tag

Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre erhalten jeweils den halben Betrag.

3Bei stationärer Behandlung von Kindern bis 16 Jahren übernehmen wir die Kosten für die Unterbringung eines Elternteils im Krankenhaus. Voraussetzung: Die gesetzliche Krankenversicherung erstattet die Kosten nicht.

4Wenn dadurch eine medizinisch notwendige vollstationäre Heilbehandlung entfällt.

*Sie steigen günstig ein. Nach und nach wird Ihr Beitrag erhöht, abhängig von Ihrer Altersgruppe:

Altersgruppe    Monatsbeitrag

21-30                 19,80 €
31-40                 27,70 €
41-50                 27,70 €
51-55                 35,70 €
56-60                 45,90 €
61-65                 61,20 €

**Der Tarif SZS endet mit Vollendung des 66. Lebensjahrs. Dann wird er auf den Tarif SZL mit stabilem Beitrag umgestellt. Das bedeutet für Sie: Sie zahlen den Beitrag, der dann für 66-Jährige gilt.